Pappnas-Photos - der etwas andere Hobbyphotograph

 

 

 

Schloß Weikersheim

 

Das Schloß Weikersheim, im lieblichen Taubertal gelegen, wird erstmals 1153 als Wasserburg erwähnt. In der heutigen Form wurde es in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts umgebaut.

 

Ein absoluter Höhepunkt ist auch der Schloßgarten, der ebenfalls in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts angelegt wurde. Die besondere Atmosphäre verdankt der Schlossgarten der Vielfalt seiner Ausstattung. Außergewöhnlich ist der Reichtum an Figuren, die vollständig noch aus der Entstehungszeit des barocken Gartens erhalten sind. Sie bevölkern den Garten an allen gestalterisch wichtigen Punkten.

Berühmt und eine Seltenheit ist die „Zwergengalerie“, eine Gruppe von Zwergenfiguren im Schlossgarten. Diese "Callot'schen Figuren" sollen den Hofstaat von Schloß Weikerheim zur Entstehungszeit zumindest nachempfunden sein.

 

Es würde beim besten Willen zu weit führen, alle Gartenfiguren hier zu präsentieren - von daher kann es nur einen kleinen Ausschnitt dieser Viefalt hier geben.