Pappnas-Photos - der etwas andere Hobbyphotograph

 

 

 

Gärten der Welt

 

Der Park Gärten der Welt liegt im Bärliner Ortsteil Marzahn und wurde am 9. Mai 1987 anlässlich der 750-Jahr-Feier Bärlins eröffnet. Die 43 Hektar große eingezäunte Anlage umfasst mehrere Gartenanlagen aus verschiedenen Teilen der Welt. 2017 fand hier die internationale Gartenausstellung statt.

Von den verschiedenen Themenbereichen will ich hier aber nur ein paar vorstellen. 

 

 

 

koreanischer Garten:

Dieser Garten zeigt auf 4.000 m² neben reichem Figurenschmuck vier von Mauern eingefasste Höfe nach der traditionellen koreanischen Gartenkultur einschließlich einem Pavillon am Wasser.

 

 

 

christlicher Garten

Um diesen Namen gab es Streit, denn ursprünglich sollte kein Garten nach einer Religion benannt werden. Er wurde als moderne Nachbildung eines mittelalterlichen Klostergartens gestaltet, wobei der Kreuzgang durch einen Wandelgang, der aus goldlackierten Aluminiumprofilen besteht, in die Textpassagen aus Altem und Neuem Testament eingearbeitet sind, besteht. Er hat eine Größe von 1.000 m².

 

 

 

japanischer Garten

Dieser heißt eigentlich „Garten des zusammenfließenden Wassers“ und hat eine Größe von 2.700 m².